Schnecken im Garten

Schnecken im Garten



Schnecken zählen zu den größten Schädlingen im Garten. Meist sind es einheimische Nacktschnecken, wie die Gartenweg-Schnecke oder die Ackerschnecke, die sich an regnerischen Tagen oder in der Nacht in Blumen- und Gemüsegärten satt essen.

Hier erfahren Sie, wie Sie vorbeugen und Schnecken bekämpfen können.

Es gibt verschiedene Arten von Schnecken, die aber eines gemeinsam haben: Schnecken sind Zwitter. Trotzdem benötigt eine Schnecke zur Befruchtung einen Partner.

Hat Sie diesen gefunden kann die Schnecke bis zu 400 Nachkommen pro Jahr produzieren.

Zur Eiablage, die im August und September stattfindet, werden Hohlräume in der Erde vorbereitet. Die Jungschnecken schlüpfen nach circa drei bis vier Wochen aus den Eiern.

Wird es kälter, verkriechen sich Schnecken gerne in frostfreie Höhlen in der Erde oder in Laubhaufen. Im Oktober / November beginnt für die Tiere der Winterschlaf.

Sind die Temperaturen im Winter mild kann es sein, dass die Schnecken bereits im Januar ihre Höhlen verlassen. Sobald eine Schleimspur auf dem Boden oder ein Häufchen Kot in den Pflanzen sichtbar sind, heißt es einzugreifen.

Schädlingsbekämpfung – endlich schneckenfrei

Wirklich dauerhaft vorbeugen kann man einem Schneckenbefall im Garten nicht. Daher gibt es verschiedene Möglichkeiten, Schnecken zu bekämpfen. Eine wirksame Methode ist das Schneckenkorn.

Schneckenkorn ist ein häufig verwendetes Mittel, das kornförmig gepresst ist und gegen Schneckenbefall im Garten- und Hausbereich eingesetzt wird, ein sogenanntes Molluskizid. Die meisten handelsüblichen Substanzen wirken anziehend auf Schnecken und werden von ihnen oral aufgenommen. Es gibt auch Schneckenkorn mit Kontaktwirkung, bei der der giftige Wirkstoff bei Berührung mit der Schnecke von der Schleimhaut aufgenommen wird.

Ihr bauSpezi Baumarkt berät Sie gerne, wenn Sie als Bio-Gärtner lieber alternative Methoden anwenden möchten.

Tipps zum Vorbeugen

Ihr bauSpezi-Fachpersonal berät Sie gerne, welche vorbeugenden Maßnahmen gegen Schnecken bei Ihnen im Garten wirksam sind. Hierzu zählen u.a.

  • Schneckenzaun: Glatter Metallzaun, der insbesondere Nacktschnecken abhält.
  • Morgens gießen und nicht großflächig sprengen, da Feuchtigkeit Schnecken anzieht.
  • Sägemehl oder Asche um Pflanzen streuen, da Schnecken Feuchtigkeit benötigen. Dies muss jedoch nach jedem Regen wiederholt werden. Besser ist Schneckenstopp, denn dieser ist regenfest.
  • Bierfallen: Plastikbecher werden in den Boden eingegraben und mit Bier gefüllt.

Weitere Ratgeber

bauSpezi-Tipps, Tricks, Ideen, Inspirationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Ihr Projekt.

Beliebte Kategorien

Entdecken Sie unsere Themenwelten mit einer Vielzahl an weiteren nützlichen Ratgebern, noch mehr Schritt-für-Schritt-Anleitungen und viele Inspirationen für Ihr Projekt.

Auto & Fahrrad Ratgeber

Auto & Fahrrad

Bauen & Renovieren Ratgeber

Bauen & Renovieren

Garten & Freizeit Ratgeber

Garten & Freizeit

Lampen & Elektro Ratgeber

Lampen & Elektro